126 Beiträge findest Du hier auf der Herzwiese.

Süße Waffeln ohne Zucker und Mehl

Na - hast Du Lust auf Waffeln? Mein Rezept für die süßen Waffeln ohne Zucker und Mehl ist superschnell gemacht. sie sind so unglaublich saftig und einfach nur lecker. Die solltest Du dir nicht entgehen lassen.

Na – hast Du Lust auf Waffeln? Mein Rezept für die süßen Waffeln ohne Zucker und Mehl ist superschnell gemacht. sie sind so unglaublich saftig und einfach nur lecker. Die solltest Du dir nicht entgehen lassen.

Mein Rezept solltest du dir nicht entgehen lassen. Süße und saftige Waffeln ohne Zucker und Mehl. Sie sind schnell gemacht und halten sich sogar ein paar Tage, wenn sie luftdicht in einer Dose im Kühlschrank gelagert werden. Oder du frierst sie ein. Ach ja: meine Waffeln sind auch noch low carb, haben nur zehn Gramm Kohlenhydrate und 0,6 BE oder 0,7 KE pro Waffel. Also worauf wartest du noch? Also ran ans Rezept und dann viel Freude beim Genießen.

Was mich zu den zuckerfreien Waffeln inspiriert hat

Über die Karnevalstage sind wir in diesem Jahr an die belgische Küste, genau genommen nach Ostende, gefahren. Beim Bummel durch die Stadt und an der sehr langen Strandpromenade entlang, stieg mir immer wieder dieser unglaublich wohlig süße und herrliche Duft von Waffeln in die Nase. Kein Wunder also, dass ich irgendwann von den frisch gebackenen Waffeln magisch angezogen wurde. Aber wie das dann oft so ist, konnte ich mich nicht entscheiden, welche ich den nun essen möchte. Es gab die Lütticher Waffeln, also die mit den dicken Zuckerstückchen drin. Die gehen für mich nicht. Denn diese Zuckerstückchen im Teig zu schmecken, mag ich gar nicht. Zur Wahl blieben noch die dicken Brüsseler Waffeln. Doch irgendwie konnte ich mich nicht entscheiden. Ich habe keine Waffel gekauft und bin weitergegangen.

Schick mein neues Waffel-Eisen: im Retro- Design und pastellgrün. Und ich brauche die Waffel-Platten nicht einfetten.

Schick mein neues Waffel-Eisen: im Retro- Design und pastellgrün. Und ich brauche die Waffel-Platten nicht einfetten.

Waffeln ohne Zucker – wie wird das wohl schmecken?

Also ehrlich gesagt haben mich diese appetitlich aussehen und gut duftenden, dicken Waffeln aus Belgien nicht mehr losgelassen. Doch ich besitze kein Waffeleisen. Sonst hätte ich bestimmt schon längst mal Waffeln gebacken. Kurz nachdem wir wieder in heimischen Gefilden waren, sah ich in einem Prospekt, dass Waffeleisen für dicke Waffeln im Angebot waren. Und dann auch noch im Retrodesign und stylish in Pastel-Grün. Also wenn das kein Wink mit der Waffel war. Kurzum, ich habe mir nun endlich ein Waffeleisen zugelegt. Mein erster Versuch mit dem schönen Schmuckstück scheiterte kläglich. Denn ich wollte ja gesunde Waffeln, also ohne Zucker, ohne Mehl und dabei sollten sie trotzdem schmecken. Aber da musste ich noch etwas in meinem Rezept verändern, bis das herausgekommen ist, was Du hier nun findest.

Yummy- allein schon der Anblick macht Lust auf Waffeln. Mein Rezept kommt ohne Zucker und herkömmliches Weizenmehl aus. Dabei sind die Waffeln so lecker.

Yummy- allein schon der Anblick macht Lust auf Waffeln. Mein Rezept kommt ohne Zucker und herkömmliches Weizenmehl aus. Dabei sind die Waffeln so lecker.

Rezept Süße Waffeln ohne Zucker und Mehl  

Zutaten für 5 dicke Waffeln:

  • Mark einer Vanilleschote
  • 80 g Rapsöl
  • 2 Eier
  • 80 ml Mandeldrink, ungesüßt
  • 50 g Erythrit
  • 1 EL flüssiger Süßstoff
  • 60 g Hafermehl oder feine Haferflocken zu Mehl zermahlen
  • 40 g Mandelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 40 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Zusätzlich brauchst Du 1 rechteckiges, beschichtetes Waffeleisen mit zwei Mulden, z.B. für Brüsseler Waffeln

Zubereitung:

  1. Zuerst die Vanilleschote längs halbieren und mit einer Messerspitze das Mark herauskratzen. Mit den 80 ml Rapsöl in eine Rührschüssel geben.
  2. Die beiden Eier, 80 ml Mandeldrink ungesüßt sowie 50 g Erythrit und dem Esslöffel flüssigem Süßstoff dazugeben und mit dem Mixer verrühren.
  3. Die 60 g Hafermehl mit den 40 g Mandelmehl und den 1,5 TL Backpulver mischen. Nun zum Öl-Ei-Gemisch geben und mit dem Mixer verrühren. Dann noch 40 ml Mineralwasser mit Kohlensäure dazu und gut durchrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.
    Den fertigen Teig für die Waffeln ohne Zucker und ohne Mehl zehn Minuten stehen lassen, damit er etwas quellen kann.
  4. Falls dein Waffeleisen etwas Fett für die Form nötig hat, einen halben Teelöffel Rapsöl auf einen Pinsel oder ein Küchenkrepp geben. Die beiden Mulden des Waffeleisens damit einreiben und das Waffeleisen aufheizen.
  5. Die Hälfte des Teigs gleichmäßig in die beiden Mulden füllen und glattstreichen. Zuklappen und zwei bis drei Minuten backen. Dabei kann das Waffeleisen stark dampfen, das ist völlig normal. Nun die Klappe vorsichtig öffnen, dabei sollte der Teig nicht an der oberen Seite kleben bleiben. Funktioniert das nicht, Eisen wieder zuklappen. Weitere 30 bis 60 Sekunden backen lassen.
  6. Die fertigen Waffeln kurz im Waffeleisen auskühlen, dann mit einer Gabelspitze aus der Mulde lösen und vorsichtig herausnehmen. Auf Teller geben. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. 
  7. Als Topping kannst Du zum Beispiel 120 ml kalte, fettreduzierte Schlagsahne steif schlagen. Jeweils 100 g Himbeeren und Blaubeeren in kaltem Wasser waschen. Auf einem Küchenkrepp trocknen. Sahne mit Hilfe eines Spritzbeutels als Rosette neben die Waffel spritzen und mit ein paar frischen Beeren garnieren.

Nährwert pro Waffel, bei 5 insgesamt, ohne Topping: 8 g Eiweiß, 20 g Fett, 10 g Kohlenhydrate, 0,6 BE, 0,7 KE, 250 kcal   

 

Meine 5 Tipps zum Abwandeln der Waffeln ohne Zucker und Mehl

  1. Du kannst sie mit 50 g gemahlenen Mandeln und 20 g weniger Öl im Teig zubereiten.
  2. Eine Note von Weihnachten bekommen die Waffeln, wenn du einen Teelöffel gemahlenen Zimt und eine Prise geriebene Muskatnuss in den Teig rührst.
  3. Oder Du gibt etwas Spekulatiusgewürz in den Teig der Waffeln ohne Zucker und Mehl.
  4. Der Teig für die Waffeln funktioniert auch pikant. Dazu das Erythrit und den flüssigen Süßstoff weglassen. Gib anstelle dessen einen halben Teelöffel Kräutersalz in den Teig.
  5. Die Vanilleschote ebenfalls weglassen und dafür zum Beispiel gehackte Kräuter oder zwei Esslöffel geriebenen Parmesankäse in den Waffel-Teig geben.

Süße Waffeln ohne Zucker und Mehl

Gericht Kuchen
Schwierigkeitsstufe leicht
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 7 Minuten
Portionen 5 Waffeln
Kalorien 250 kcal
Autor Kirsten von der Herzwiese24.de

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 80 ml Rapsöl
  • 2 Eier, Gr.M
  • 80 ml Mandeldrink, ungesüßt
  • 50 g Erythrit
  • 1 El flüssiger Süßstoff
  • 60 g Hafermehl oder feine Haferflocken zu Mehl zermahlen
  • 40 g Mandelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 40 ml Mineralwasser mit Kohlensäure 

Anleitungen

  1. Zuerst die Vanilleschote längshalbieren und mit einer Messerspitze das Mark herauskratzen. Mit den 80 ml Rapsöl in eine Rührschüssel geben.

  2. Die beiden Eier, 80 ml Mandeldrink ungesüßt sowie 50 g Erythrit und dem Esslöffel flüssigem Süßstoff dazugeben und mit dem Mixer verrühren.

  3. Die 60 g Hafermehl mit den 40g Mandelmehl und den 1,5 TL Backpulver mischen. Nun zum Öl-Ei-Gemisch geben und mit dem Mixer verrühren. Dann noch 40 ml Mineralwasser mit Kohlensäure dazu und gut durchrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.

  4. Den fertigen Teig für die Waffeln ohne Zucker und ohne Mehl zehn Minuten stehen lassen, damit er etwas quellen kann.

     

  5. Falls dein Waffeleisen etwas Fett für die Form nötig hat, einen halben Teelöffel Rapsöl auf einen Pinsel oder ein Küchenkrepp geben. Die beiden Mulden des Waffeleisens damit einreiben und das Waffeleisen aufheizen.

  6. Die Hälfte des Teigs gleichmäßig in die beiden Mulden füllen und glattstreichen. Zuklappen und zwei bis drei Minuten backen. Dabei kann das Waffeleisen stark dampfen, das ist völlig normal. Nun die Klappe vorsichtig öffnen, dabei sollte der Teig nicht an der oberen Seite kleben bleiben. Funktioniert das nicht, Eisen wieder zuklappen. Weitere 30 bis 60 Sekunden backen lassen.

  7. Die fertigen Waffeln kurz im Waffeleisen auskühlen, dann mit einer Gabelspitze aus der Mulde lösen und vorsichtig herausnehmen. Auf Teller geben. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

  8. Als Topping kannst Du zum Beispiel 120 ml kalte, fettreduzierte Schlagsahne steif schlagen. Jeweils 100 g Himbeeren und Blaubeeren in kaltem Wasser waschen. Auf einem Küchenkrepptrocknen. Sahne mit Hilfe eines Spritzbeutels als Rosette neben die Waffelspritzen und mit ein paar frischen Beeren garnieren.

  9. Nährwert pro Waffel, bei 5insgesamt, ohne Topping:

    8 g Eiweiß, 20 g Fett, 10 g Kohlenhydrate, 0,6 BE, 0,7 KE, 250 kcal   

     

Lecker und gutaussehend - mein Rezept für süße Waffeln ohne Zucker und Mehl.

Lecker und gutaussehend – mein Rezept für süße Waffeln ohne Zucker und Mehl.

Viele weitere leckere Rezepte für Kuchen, Muffins, Brownies, Cupcakes, Torten und Plätzchen findest Du hier auf meiner Herzwiese, wenn Du hier klickst.    

 

Besuche mich auch auf Instagram und Facebook.

Möchtest Du bei neuen Beiträgen oder Rezepten von mir auf der Herzwiese informiert werden? Dann abonniere meinen Newsletter. Die Anmeldung für den Newsletter findest Du auf der Homepage, also der Eingangsseite, meines Blogs hier:  Scrolle dann ganz nach unten, dort kommt das Anmeldefenster.

Ich freue mich, wenn Dir mein Rezept für die süßen und leckeren dicken Waffeln ohne Zucker und Mehl gefallen.  Und deshalb sage ich vorab schon einmal DANKE für deinen Kommentar hier. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Etwas suchen?