126 Beiträge findest Du hier auf der Herzwiese.

Süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker

Mein Rezept für süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker ist so saftig und lecker. Meine Gäste waren total begeistert. Probiere sie einfach mal aus, sie sind eine Wucht. Mein Rezept für süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker ist so saftig und lecker. Meine Gäste waren total begeistert. Probiere sie einfach mal aus, sie sind eine Wucht.

Mein Rezept für süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker ist so saftig und lecker. Meine Gäste waren total begeistert. Probiere sie einfach mal aus, sie sind eine Wucht.

Süßes Gebäck aus Kichererbsen und dann auch noch ohne Zucker? Kann das schmecken? Und wie soll das denn funktionieren? Ich sage ganz klar Ja! Solche Kichererbsen Blondies schmecken superlecker. Und ja, das klappt auch ohne Zucker mit etwas Erythrit und ich habe dazu noch Flavour Drops gewählt. Wenn Du kein Erythrit und keinen Süßstoff oder Flavour Drops verwenden möchtest, kannst Du auch eine sehr reife, zerdrückte Banane nehmen.

Kichererbsen in süß – wie soll das denn schmecken?  

An vergangenen Samstag habe ich die süßen Blondies in meiner Küche entwickelt und gebacken. Mein Mann fragte: „Was machts Du da mit den Kichererbsen?“ „Süße Kichererbsen Blondies, also praktisch wie Brownies nur in hell und ohne Zucker“, erklärte ich ihm. „Klingt gut, ich bin gespannt, wie sie schmecken. Holger kommt übrigens nachher vorbei“, erwähnte er ganz nebenbei. Und ich dachte: Prima, dann können wir meine neueste Kreation direkt probieren.

Da sind Kichererbsen in den Blondies – wow!      

Meine Blondies sind wirklich schnell gebacken und zum Nachmittagskaffee standen sie dann auf dem Tisch. Unser Besuch war ganz begeistert und wollte sofort das Rezept haben. Das hatte ich aber erst einmal nur per Hand auf einem Zettel notiert. Deshalb musste Holger noch etwas warten, aber jetzt ist es ja fertig. Und ich hoffe, dass sie nun auch öfter bei Holger zu Hause gebacken werden. Sie lassen sich auch prima auf Vorrat backen. Ich habe sie in einer fest verschließbaren Dose im Kühlschrank aufbewahrt. Doch lange gehalten, haben sie nicht. Denn mein Gatte hatte hat sie Stück für Stück vernascht.

Süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker in der Dose.

Süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker in der Dose.

Leckere low carb Rezepte für Brownies findest Du hier auf meiner Herzwiese.     

 

Blondies sind auch vegan und ohne Zucker machbar

Die süßen Kichererbsen Blondies sind außerdem laktosefrei, also frei von Milchzucker.

Wer die Eier ersetzen möchte durch beispielsweise Flohsamenschalen, zerdrückte Banane oder veganen Ei-Ersatz, bekommt auch noch vegane Kichererbsen Blondies ohne Zucker. Die süßen Blondies sind super saftig, ähnliche wie Brownies. Also nichts wie ran ans Backen und Genießen. Denn die süßen Kichererbsen Blondies sind einfach nur lecker. Und mit 60 Kalorien sowie 0 BE bzw. 0,1 KE pro Stück, bei 20 insgesamt,  ein echtes Leichtgewicht. Da freut sich die Figur und der Blutzucker. Denn sie sind nicht nur zuckerfrei und laktosefeie, sondern auch kohlenhydratarm.

 

Süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker

Gericht Kuchen
Schwierigkeitsstufe leicht
Keyword Süße Kichererbsen Blondies ohne Zucker
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 20 Stück
Kalorien 60 kcal
Autor Kirsten von der Herzwiese24

Zutaten

  • 500 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
  • 125 g crunchy Erdnussbutter, ungesüßt
  • 2 Hühnereier
  • 80 g Erythrit
  • 1 EL Flavour Drops Vanille oder 1-1,5 EL flüssiger Süßstoff
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Backpulver
  • 30 g gefriergetrocknete Erdbeeren oder 150 g frische Blaubeeren

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform mit einer Größe von 28 x 22 cm bereitstellen. Je nach Beschaffenheit der Form mit einem halben Teelöffel Rapsöl ausreiben.

  2. Die Kichererbsen (500 g) auf einem Sieb abtropfen und unter kaltem Wasser abspülen, erneut abtropfen. Die Flüssigkeit der Kichererbsen auffangen. Sie eignet sich zum Beispiel für Aquafaba. Also veganen Eischnee. Kichererbsen in einem hohen Gefäß  mit einem Passierstab zu feinem, sämigen Mus pürieren. Dabei sollten alle Kichererbsen samt ihrer Schalen komplett püriert sein.

  3. Die 125 g crunchy Erdnussbutter mit den beiden Eiern, 80 g Erythrit und 1 EL Flavour Drops oder flüssigem Süßstoff in eine Schüssel geben. Mit dem Handmixer oder in einer Küchenmaschine aufschlagen, bis sich das Erythrit fast aufgelöst hat.

  4. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Prise Salz, den 1,5 TL Backpulver und den passierten Kichererbsen zum Ei-Erdnussbutter-Mix geben und alles gut durchrühren. Noch einmal abschmecken und dann die 30 g gefriergetrockneten Erdbeeren oder 150 g gewaschene, trockene Blaubeeren mit einem Esslöffel unterheben.   

  5. Die fertige Kichererbsen-Masse in die Auflaufform geben und die Oberfläche glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen in 20 bis 25 Minuten backen. Nach Backzeitende die Stäbchenprobe machen: Mit einem Holzspieß in die Masse stechen. Es sollte noch etwas Teig daran haften bleiben. Denn die Blondies dürfen ruhig noch etwas nass oder feucht sein. Dann schmecken sie besonders saftig. Jetzt aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. In 20 Stücke schneiden und GENIESSEN.       

  6. Nährwert pro Kichererbsen Blondie ohne Zucker, bei 20 insgesamt, ca.

    3 g Eiweiß, 4 g Fett, 3g Kohlenhydrate, 0 BE, 0,1 KE, 60 kcal   

     

     

Kichererbsen Blondies laktosefrei, low carb für Diabetiker

Kichererbsen Blondies laktosefrei, low carb für Diabetiker

Viele weitere leckere Rezepte für Kuchen, Muffins, Brownies, Cupcakes, Torten und Plätzchen findest Du hier auf meiner Herzwiese, wenn Du hier klickst.    

 

Besuche mich auch auf https://www.instagram.com/herzwiese.kirsten/ und Facebook.

Möchtest Du bei neuen Beiträgen oder Rezepten von mir auf der Herzwiese informiert werden? Dann abonniere meinen Newsletter. Die Anmeldung für den Newsletter findest Du auf der Homepage, also der Eingangsseite, meines Blogs hier:  Scrolle dann ganz nach unten, dort kommt das Anmeldefenster.

Ich freue mich, wenn Dir mein Rezept für die süßen und leckeren low carb Kichererbsen Blondies ohne Zucker gefällt.  Und deshalb sage ich vorab schon einmal DANKE für deinen Kommentar hier. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

 

Teilen:

12 Kommentare

  1. Axel von Wolff
    28. März 2023 / 19:56

    Hello,
    das ging schnell
    Und sehr lecker
    Ohne Reue…
    Danke für den Leckerbissen

    • Kirsten
      Autor
      28. März 2023 / 20:05

      Lieber Axel, oh – das freut mich sehr. Schön zu sehen, dass auch Männer Lust aufs gesunde Backen haben und es mit meinem Rezept klappt. Lass es Dir schmecken und überrasche deine Lieben damit. Auf ganz bald mal wieder hier auf meiner Herzwiese. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

  2. Holger
    29. März 2023 / 17:49

    Hallo Kirsten,

    vielen Dank für das Rezept und die leckeren Blondies! 🙂

    Werde ich auf jedenfall nachbacken. Eingekauft habe ich schon.

    Viele Grüße Holger

    • Kirsten
      Autor
      29. März 2023 / 17:56

      Hallo Holger,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass Du schon eingekauft hast. Viel Vergnügen beim Backen und Genießen. Ich bin gespannt, wie dir die Blondies schmecken werden. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

  3. Tani
    26. April 2023 / 07:03

    Liebe Kirsten,
    vielen Dank für das TOLLE Rezept! Ich habe den flüssigen Süßstoff weggelassen, weil ich den mega ungesund finde, und daher hätte ich alternativ etwas mehr Erythrit nehmen sollen. So sind sie nicht besonders süß, aber noch lecker.
    Meine Frage: Einen großen Teil habe ich eingefroren (für Besuch zum Angeben ). Ich gehe mal davon aus, dass es möglich ist und gut geht. Wie bewahre ich die Blondies auf (Kühlschrank?), und wie lange halten sie sich?
    Herzliche Grüße
    Tani

    • Kirsten
      Autor
      27. April 2023 / 09:59

      Hallo liebe Tani, ganz herzlichen Dank für dein Lob zu meinem Rezept. Wir lieben es auch und sogar mein Mann, der sonst nicht backt, macht sie mittlerweile öfter. Du kannst sie auch mit 150 g frischen Blaubeeren backen, dann werden sie auch etwas süßer. Mit Erythrit geht es als Süße auch prima. Ich habe die Blondies auch schon in einer fest verschließbaren Plastikdose eingefroren. Im Kühlschrank haben sie sich bei mir fünf Tage in einer fest verschließbaren Plastikdose, ich habe Tupper, frisch gehalten. Sie sind dann durch den Kühlschrank auch noch so richtig saftig. Und ich freue mich, wenn Du meine Seite mit dem Rezept gerne weiter empfiehlst. Bis bald mal wieder hier auf der Herzwiese. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

      • Tani
        15. Juni 2023 / 13:18

        Liebe Kirsten,
        doch noch eine Frage, denn zum Wochenende möchte ich deine Blondies wieder backen – und zwar dieses Mal mit frischen Blaubeeren. Ich lasse den Süßstoff ja weg, und du hattest mir empfohlen, dass die Blaubeeren das mit ihrer Süße ausgleichen. Mit gefriergetrockneten Früchten hätte ich alternativ die Erythrit-Menge von 80 auf 100mg erhöht.
        Ich weiß, dass es Geschmacksache ist, aber meinst du, dass deine vorgegebenen 80mg Erythrit und frische Blaubeeren eine zufriedenstellende Süße ergeben? Ich brauche es nicht mega süß, aber auf meine ersten Blondies (siehe ersten Kommentar) habe ich noch Puder-Erythrit rübergestreut.
        Hab lieben Dank – und klar, habe ich dich schon weiterempfohlen
        Herzliche Grüße
        Tani

        • Kirsten
          Autor
          15. Juni 2023 / 16:16

          Liebe Tani, wie schön, dass Du die Kichererbsen-Blondies erneut backst. Ich habe sie die Tage mit 150 g frischen Blaubeeren gebacken und ich habe sie mit flüssigem Süßstoff gebacken. Wenn Du das nicht magst, würde ich mit 80 Gramm Erythrit starten und vor dem Backen noch einmal abschmecken. Wenn es dir dann nicht süß genug ist, gib noch etwa 20 bis 30 Gamm dazu. Alternativ und das ist wirklich dann gut süß, kannst Du eine reife, zerdrückte Banane mit in den Teig geben. Lass mal hören, wie Du es gemacht hast. Ich bin gespannt und freue mich über deine Rückmeldung. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

          • Tani
            17. Juni 2023 / 16:21

            Hallo liebe Kirsten,
            gern berichte ich dir: Ich habe frische Blaubeeren genommen, allerdings etwas mehr. Ich schätze so 200g. Erythrit habe ich auch 90g erhöht. Süßen mit Banane habe ich schon gemacht, schmeckt mir aber nicht. Den rohen Teig mochte ich wegen der Eier nicht abschmecken
            Ergebnis: Obwohl ich gar keine starke Süße brauche, reicht es mir mit 90g (ohne den Süßstoff!) immer noch nicht. Ganz merkwürdig ‍♀️ Klar, wenn man in einem Stückchen viele Blaubeeren hat, reicht es! Aber sonst nicht, jedoch kommen wir der Sache schon näher
            Also habe ich wieder ein wenig Puder Erythrit ˋrübergesiebt (lecker!). Nächstes mal werde ich 100g Erythrit nehmen und denke, dass es dann passt
            Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende ☀️
            Tani

          • Kirsten
            Autor
            18. Juni 2023 / 14:04

            Hallo liebe Tani, vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass Du nun die für dich richtige Mischung gefunden hast. Das liest sich gut. Ich mag die Kichererbsen Blondies auch sehr gerne und sie kommen immer gut an. In Kürze gibt es ein leckeres Rezept für Zitronenmarmelade hier auf der Herzwiese. Vielleicht ist das auch was für Dich? Auf bald und wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

  4. Petra
    2. Juli 2023 / 09:10

    Mega lecker sind diese Blondies!
    schnell gemacht genau richtig fürs Wochenende.
    Die mache ich jetzt öfters, auch mal mit frischen Johannisbeeren oder Heidelbeeren .
    Ganz lieben Dank für das Rezept!

    • Kirsten
      Autor
      3. Juli 2023 / 09:38

      Liebe Petra, ich freue mich sehr, dass Du von den Kichererbsen Blondies genauso begeistert bist wie ich. Und ich backe sie auch regelmäßig – immer wieder mit anderen Obstsorten. Dein Tipp mit den Johannisbeeren ist super. Werde ich auch ausprobieren. Im Spätsommer gibt es auch noch etwas mit Schokolade und Kichererbsen, sie gespannt. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Etwas suchen?