120 Beiträge findest Du hier auf der Herzwiese.

Marmorkuchen Gugelhupf zuckerfrei

Gugelhupfpaar mit Puderzucker 2

Saftig und herrlich schokoladig. Das ist mein zuckerfreier Marmorkuchen Gugelhupf – auch für Diabetiker geeignet.

Wunderbar schokoladig und mit einem saftigen Teig – dass ist mein Rezept für Marmorkuchen  Gugelhupf und dass auch noch zuckerfrei. Ich habe sie komplett ohne Zucker gebacken so dass sie auch für Menschen mit Diabetes möglich sind.  Sie sind  schnell und einfach zu backen und auch für Anfänger machbar. Ich habe sie in verschiedenen Versionen, als natur, mit ganz wenig Puderzucker und mit Haselnussglasur gebacken. Wie das aussieht, zeige ich Dir auf den Fotos dazu. Also nichts wie ran an die Schüssel und Rührmixer und los geht’s.  Ich bin sicher, sie schmecken Dir und gelingen tun sie sowieso.

Marmorkuchen Gugelhupf zuckerfrei

Zutaten für 6 mittlere Gugelhupf Formen:

1 TL Maiskeimöl für die Form
2 Eier
60 – 70 g Stevia-Erythritol-Süße, ich habe Sukrin Pluss verwendet
1-2 Spritzer flüssiger Süßstoff
80 ml Maiskeimöl
250 g Soja- oder fettarmer Naturjoghurt
250 g Weizenmehl, Type 550
2 TL Backpulver
1 TL Natron
80 g gemahlene Mandeln
2 – 3 TL Kakaopulver

Topping

6 g Puderzucker
oder
125 g Kuchenglasur Haselnuss, ich habe eine von Dr. Oetker genommen. Laut Zutatenliste ist sie vegan.
6er Gugelhupf-Blech

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die sechs Mulden des Gugelhupf-Blech dünn mit Maiskeimöl einpinseln. Eier mit Stevia-Erythritol-Süße und dem flüssigen Süßstoff schaumig schlagen. Öl und Joghurt zugeben, gut verrühren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen, in die Masse sieben, vorsichtig unterheben und die gemahlenen Mandeln dazu mischen. Die Hälfte des Teiges mit einem Esslöffel in die Mulden des Backblechs füllen. Restlichen Teig mit Kakaopulver mischen, noch einmal abschmecken. Wer es etwas süßer mag, gibt noch ein bis zwei Spritzer flüssigen Süßstoff dazu. Den Teig auf den hellen geben, mit einer Gabel spiralförmig mischen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiebeleiste in 20 bis 25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten im Backblech ruhen lassen. Dann vorsichtig aus dem Blech lösen. Wer mag, bestäubt sie nun mit gesiebtem Puderzucker oder pinselt sie dünn mit der flüssigen Haselnusskuchenglasur ein. Abkühlen lassen und genießen.

Meine drei Zuckerinfos
1. Ohne Topping enthalten die Marmorgugelhupfe nur Kohlenhydrate aus Mehl und Joghurt, sind zuckerfrei.
2. Mit Puderzucker enthält ein Gugelhupf jeweils 1 Gramm Zucker.
3. Mit der Haselnussglasur enthält jeder Gugelhupf jeweils 11 Gramm Zucker.

Zuckerfrei, sprich ohne zugesetzten Zucker.

Marmor-Gugelhupf pur oder Topping.

 
Mit 1 g Puderzucker.

Marmorkuchen als Gugelhupf mit jeweils 1 Gramm Puderzucker. Auch das ist bei Diabetes möglich.

Marmor Gugelhupf mit 20 veganer Haselnusss-Glasur . So enthält die Glasur 11 g Zucker.

Du bist auf der Suche nach leckeren Backideen ohne oder weniger Zucker, die auch bei Diabetes geeignet sind? Dann schau hier auf der Herzwiese in meiner Rubrik zum Thema Backen vorbei.

Jetzt bleibt mir zu sagen: Viel Spaß beim Backen und Genießen. Und wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese. Ich freue mich natürlich über deinen Kommentar zu meinem leckeren Rezept. 

  • unbezahlte Werbung da ich im Rezept der Marmorkuchen als Gugelhupf Produktmarken genannt habe.
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Etwas suchen?